Startseite  Über mich  Bilder-Galerie  Männerchor Königsbronn (+Mönchs-Chor)  Ahnenforschung

 Impressum

bordure

Männerchor Königsbronn

Das ist ein junger Chor. Ganz im Gegensatz zum Alter der Sänger. Begonnen hat er im Jahr 2003, als man zum 700jährigen Jubiläum des Zisterzienser-Klosters Königsbronn (fons regis) einen passenden "Mönchs-Chor" wünschte. Dieser entstand aus den Mitgliedern der "Zanger Blauhemden", eines schon seit langer Zeit erfahrenen Chors der Teilgemeinde Zang und motivierten anderweitigen Sangesfreunden.

Mönche

Das Bild zeigt den neugebildeten Mönchschor. Zum Vortrag kamen gregorianische Gesänge.


Nach diesem historisch bedingten Anlass lebte der Chor weiter, nunmehr mit weniger spezifischer Zielsetzung als Projektchor gedacht, der sich allerdings bald den Namen Männerchor Königsbronn gab. Er ist kein Verein, sondern wie schon immer ein Zusammenschluss von 20 bis 30 in Gesang und Kameradschaft verbundenen Männern und in der Tradition eines A-Capella-Chors, der also auf begleitende Instrumente verzichtet und auch bei mancher Gelegenheit gern auf den überraschenden und unangepassten Klang vorlauter Kirchenglocken verzichtet hätte. Der Chor singt in drei Sprachen: deutsch, schwäbisch und lateinisch.

Mönche

Sein Repertoire umfasst hauptsächlich geistlich und weltlich typische Männerchorwerke von der Klassik bis zur Romantik. Moderne Chorwerke im "klassischen Stil" werden ebenso erarbeitet wie gregorianische Choräle, die zum Teil mehrstimmig bearbeitet sind.


Der Chor wird gern bemüht zur Bereicherung örtlicher Veranstaltungen, gibt eigene Konzerte in der Heimatgemeinde und ist mittragender Akteur beim nunmehr schon traditionellen "Schwäbischen Gottesdienst" in der Teilgemeinde Zang. Konzertreisen führten ihn nach dem bayrischen Schwaben, nach Hessen und wiederholt ins Erzgebirge nach Seiffen zur Mitwirkung bei einer "Bergparade". Über die Termine öffentlicher Auftritte, aber auch über sonstige Termine soll der Link Termine informieren.


Fahren Sie mal mit der Maus
über das Bild des Dirigenten!





Wie gut wäre ein Chor ohne einen tüchtigen Dirigenten? Der Dirigent heißt Andreas Hug, ist Multi-Musiklehrer an der Musikschule Oberkochen-Königsbronn und bringt den Chor zu Höchstleistungen. Er ist auch Ansprechpartner für Anfragen von außen.

Bei Bedarf wenden Sie sich an ihn über seine Email-Adresse:

sigandy@t-online.de

bordure